Bildschirmfoto 2021-01-03 um 21.16.58
Lea Valentina Handpan Player München
Die Anfänge  Ich erinnere mich an den Moment, als ich im Alter von 14 Jahren zum ersten Mal mit dem Klang einer Handpan in Berührung kam. Ein Klang so berührend, dass ich die Augen schloss und die Zeit stehenzubleiben schien. In diesem Moment war mir noch nicht bewusst, dass dieses Instrument mein Leben zu einem späteren Zeitpunkt völlig verändern würde.  Viele Jahre verstrichen, das Erlebnis mit der Handpan war wie vergessen. Ich entschied mich, Kommunikationswissenschaft und Psychologie zu studieren und arbeitete jahrelang in einer Innovationsagentur. Das Leben war angenehm, nur diese eine nagende Frage kam immer wieder zu mir zurück: “Was ist es, das mich wirklich inspiriert, wofür brenne ich?”

Auf der Suche nach Antworten habe ich musikalisch verarbeitet, was in mir vorging. Ich schrieb meine ersten Lieder auf der Gitarre, mit Texten über all die Fragen, die ich in mir trug.  

Das erforschen meiner Innenwelten durch Musik wurde mein Werkzeug, um mich selbst auf eine neue Weise kennenzulernen. Ich konnte die ganze Nacht Musik machen ohne müde zu werden und merkte plötzlich, dass ich in der Musik das Feuer spürte, nachdem ich schon so lange suchte. 

 

Die Inspiration. 

Ich tauchte tiefer in die Musik ein und entdeckte online wie aus dem Nichts Handpanmusik, 12 Jahre nach meiner ersten Begegnung mit dem Instrument. In diesem Moment wusste ich, dass ich die Handpan nicht noch einmal vergessen würde. Ich wünschte mir ein kreatives Leben, frei von den Zwängen der wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Welt.  Ich wollte spielen, tanzen, singen, malen, kreieren. Meine innere Stimme wurde immer lauter, dass nun die Zeit gekommen sei, mich auf den Weg machen. Ich konnte den inneren Aufschrei schlicht nicht mehr ignorieren.

 

Ein Gefühl von Freiheit im kreativen Ausdruck
Cassiopeia Duo mit Alexander Vaymer
Handpan duo MEA (Marketa Drodzkova & Lea Valentina)
MEA Handpan Duo mit Marketa Drozdkova

Die Umsetzung. Ich kündigte meinen Job in der Innovationsagentur, kaufte mir meine erste Handpan und widmete all meine freie Zeit dem Erlernen des Instruments. Das Universum schickte mir die richtigen Leute, die mir Mut machten, diesen Weg weiterzugehen. Ich schloss mein Psychologiestudium mit einem Master zum Thema ‚Selbstwahrnehmung in der Musik‘ ab und tauchte ganz in die musikalische Welt ein. 

Ich spielte meine ersten Konzerte, startete das Bandprojekt Cassiopeia mit Alexander Vaymer und begann Handpan classes zu geben und Workshops in München und anderen Städten zu organisieren. 

Auf meiner Reise zu Handpan-Festivals in ganz Europa traf ich meine Musikpartnerin Marketa, mit der ich das Projekt MEA startete. Im Dezember 2019 veröffentlichten wir unser erstes gemeinsames Album ‘Remind me of the Magic’.

Nebenher arbeite ich bei der Refugio Kunstwerkstatt und mache mit Kindern Kunstgruppen, weil ich daran glaube, dass Kunst und Musik Berge versetzen können. 

 

Ich sehe das Leben als eine andauernde Reise, um herauszufinden, wer wir sind, wie wir unser inneres Licht zum leuchten bringen und somit für unsere Mitmenschen und für unsere Umwelt einen Unterschied machen können. Jeder hat seine ganz eigene Geschichte zu erzählen. Das macht das Leben so reich und bunt. 

Würde ich meine Vision für dieses Leben in drei Worten zusammenfassen, so wäre es: 

LOVE. 

GROW. 

INSPIRE.  

Und was ist deine Geschichte?